Petra Schatz Heilpraktikerin & Tierheilpraktikerin

Das ist ein leidiges Thema.......und fällt uns allen wohl am schwersten.

Es erfordert Diziplin und Durchhaltevermögen und eine gehörige Portion Überwindungskraft um den inneren "Schweinehund" im Zaum zu halten, aber es lohnt sich IMMER.

Denn über die Ernährung können wir selber etwas Gutes für uns tun und somit unmittelbar etwas zur Heilung und zum persönlichen Wohlbefinden dazusteuern.

Gönnen Sie sich die Zeit und das Geld sich zu verwöhnen mit ausgesuchten biologisch angebauten Nahrungsmitteln. Saisonbedingt und aus der Umgebung.

Vermeiden Sie Fastfood-Weißmehlprodukte-Konserven-Fertiggerichte-übertriebenen Alkoholkonsum-zuviel fluoridhaltiges+jodiertes raffiniertes Speisesalz-raffinierten Zucker und Lightprodukte weitestgehend und ersetzen Sie es durch frische  selbst zubereitet Kost.

Essen Sie mit Muse, nicht zu hastig, nicht zu spät,nicht im Streit und nicht zu viel. Dann haben Sie schon etwas wirlich Positives für sich getan

Nymphenspeise mit Stiefmütterchen und Rosenbläterdekoration

In einem Wildkräuterkochkurs erlernen Sie welche Feld-Wald+Wiesen-Unkräuter eßbar sind und  wie schmackhaft sie sich zubereiten lassen. 

Es gibt gebratene Schuhsohlen, Nymphenspeise sowie Wiesenpesto......

aus Giersch, Gundermann und Vogelmiere läßt sich so allerhand Leckeres kreieren und auf den Teller zaubern.


Wie heißt es doch so treffend : Unsere Nahrungsmittel sollten unsere Heilmittel sein, und den Namen LEBENS - Mittel zurecht tragen.

Brennnessel-Giersch-Suppe
Naturheilpraxis Petra Schatz  |  Mobil mit AB: 0176/62095771 petra-schatz.naturheilpraxis@gmx.de